Moderne Beziehungen

Individuum-Erwachsenenalter

Die Erforschung des Erwachsenenalters als ein Lebensalter, in dem sich das Individuum mit festgelegten Existenzthemen auseinanderzusetzen hat, erscheint als sinnvolle Betrachtungsweise.

Read more: Individuum-Erwachsenenalter

Kind-Eingliederung in die Welt der Ausgewachsenen

Der Wechsel von der überwiegend heteronomen zur stärker autarken Motivation vollzieht sich grundlegend bei der Wandlung des Schulkindes zum elementaren Realitätssinn. Der Übergang findet bei Mittel- ebenso wie Oberschichtkindern wie auch bei Mädchen eher statt als bei Unterschichtkindern und Jungen.

Read more: Kind-Eingliederung in die Welt der Ausgewachsenen

Wertvorstellung und die erste Pubertätsphase

Auch sind Leitbilder und Ideale schichteindeutig: Unterschichtheranwachsende scheinen sich stärker an individuelle Vorbilder als an Ideale anzulehnen, sowie bei den Idealen stehen reale Werteinstellungen im Vordergrund:

Read more: Wertvorstellung und die erste Pubertätsphase

Ablösung von der Familie und Ich-findung von Kindern

Ferner sind Idole und Ideale schichtcharakteristisch: Unterschichtheranwachsende muten an, sich stärker an individuelle Vorbilder als an Ideale anzulehnen, sowie bei den Idealen stehen reale Wertorientierungen im Vordergrund:

Read more: Ablösung von der Familie und Ich-findung von Kindern

Wodurch Kinder lernen-Intelligenz

Die Realisierung der Intelligenz ist verwickelt. Sie hat ihre Ausgangsebene in den sinnesmotorischen Erlebnissen des zweiten Altersjahres: Das Kind lernt

Read more: Wodurch Kinder lernen-Intelligenz

Viele bekommen Rat, nur die Weisen ziehen Nutzen daraus.

Publilius Syrus

You are here: Home Moderne Beziehungen