Moderne Beziehungen

Die Weltauffassung des Vorschulkindes

Die Weltauffassung des Vorschulkindes divergiert essentiell von dem Weltverständnis des Erwachsenen. Das Kind hat einen minimalen Übungsschatz und mag noch nicht methodisch denken. Als einzigen Relationspunkt hat es sich selbst, seine Wünsche, Emotionen und Erfahrungen;

die Dinge aus Abstand sehen, sie werturteilsfrei feststellen, kann es bislang nicht.

Read more: Die Weltauffassung des Vorschulkindes

Wertordnungsprinzip-Vorschulkind

Reize entstehen im Spannungsfeld von Wünschen. Sie steuern humanes Handeln auf einen erstrebten Soll-Zustand hin. Es gibt selbständige und heteronome Motivation. Heteronom, anonymgesteuert sind die häufigsten Lernmotivationen im Verhältnis mit der Sozialisierung des Vorschulkindes und des adepten Schulkindes. Das Kind soll sich ja an Normen adaptieren, deren Sinnhaftigkeit es noch keineswegs einsehen mag.

Read more: Wertordnungsprinzip-Vorschulkind

Selbstbestätigung-Jugendliche während der Vorpubertät

Der Jugendliche entwickelt verstärkt Eigenleben, wobei die Gruppierung eine gewichtige Rolle spielt, diese vermag seinen Bedarf nach Selbstbestätigung wie noch persönlicher Wertschätzung an

Read more: Selbstbestätigung-Jugendliche während der Vorpubertät

Heranwachsende-Sexuelle Aufklärung

Der größte Teil der Adoleszenten befürwortet voreheliche Sexualkontakte, indes nur dann, sowie Liebe damit gepaart ist. Liebe und Treue sind die essentiellen Faktoren, die Heranwachsende für ihre

Read more: Heranwachsende-Sexuelle Aufklärung

Psychomotorik und der Familienverband

Als Schulkindalter tituliert man den Altersabschnitt inmitten Schuleintritt und Anfang der somatischen Reife (Präpubertät). Man tituliertdiese Zeit 'Schulkindalter', weil die Bildungsinstitution nachgerade einen bedeutenden Einfluß auf die Verwirklichung des Kindes hat.

Der Familienverband ist wohl weiters von großer Bedeutung, übrige wesentliche Fortentwicklung vollzieht sich hingegen im sozialen Umfeld der Schule (sekundärer Integrationsprozess).

Read more: Psychomotorik und der Familienverband

Subcategories

  • Moderne Beziehungen
    Moderne BeziehungenDie folgenden Ratgeber und Artikel gehen von folgenden Definitionen von 'Modernen Beziehungen' aus:

    • Das Zusammenwohnen, ob als unverheiratetes Paar oder in einer Ehe lebend.
    • Das Zusammen Leben, jedoch getrennt wohnend, auch als 'LAT' (living apart together) bezeichnet. Die Entfernung zwischen den Wohnungen ist nahe genug, um bequem innerhalb eines Tages von einer Wohnung zur anderen zu gelangen, getrennte Haushalte.
    • Pendlerbeziehungen sind solche mit einem hauptsächlichen gemeinsamen Haushalt, bspw. aus beruflichen Gründen pendelt einer der Partner zu einem weiter entfernten Arbeitsort.
    • Fernbeziehungen sind solche ohne gemeinsamen Haushalt, die Partnerhaushalte sind weiter voneinander entfernt.

    Diesen Modernen Beziehungen gemeinsam ist, daß es sich um äquivalente (gleichwertige) Gemeinschaften mehrerer Menschen handelt. Die Partner pflegen eine enge, zumeist verbindliche, Beziehung, oft auch eine Liebesbeziehung zu einander. Es kann sich um eine Ehe oder um eine Lebenspartnerschaft handeln, in der die Partner gleichwertig und gleichberechtigt sind.

    Beziehungen benötigen Pflege, zeitliche und emotionale Zuwendung, die Fähigkeit zum Mitempfinden und gesunde Kommunikation, damit emotionales Wachstum und Erwiderung zu einer gedeihlichen Entwicklung und beständigem Fortbestand führen. Moderne Beziehungen beinhalten sowohl Eheleute, Lebenspartner und deren Kinder als auch enge Freundschaften und intime Beziehungen.

    Wir haben wichtige Fachartikel und Ratgeber zusammengestellt, die beim Umgang mit und Ausgleichung von Auseinandersetzungen helfen mögen. Dies schliesst die Erzielung von Einvernehmlichkeit und eines friedlichen, liebevollen Miteinanders ein, und zwar unabhängig davon, ob die Beziehung eine familiäre, platonische, romantische oder berufliche ist.

    Hinweis zur Nutzung: Verwenden Sie bitte auch die Such-Funktion, wie auch die Zusammenstellung: 'Ähnliche Beiträge' in der rechten Leiste.
    Article Count:
    61

Vergessen Sie die Zeiten Ihrer Not, aber vergessen Sie nie, was sie daraus gelernt haben.

Herbert Gasser

You are here: Home Moderne Beziehungen Moderne Beziehungen