Liebes-Schule

Eine Linguisterie

Die Psychoanalyse ist im Grunde genommen ein Versuch, so Unterschiedliches

Liebesschulewie Liebe und Wissenschaft zusammenzubringen. Man darf sich das allerdings nicht so krass vorstellen, wie es klingt, denn die Psychoanalyse versteht sich nicht als eine "objektive" Wissenschaft, sondern als eine Wissenschaft v o m Subjekt. Trotzdem gelingen ihr gewisse "Objektivierungen", Konkretisierungen all dessen, was im weitesten Sinne der Begriff Liebe umfaßt. Von allgemeinen mehr belletristischen und philosophischen Erörterungen ausgehend wird daher in diesem Buch versucht, bis zu einer "ars amandi", einer Liebeskunst, ja eben Liebesschule vorzudringen. M. Foucaults Eckpunkte in seinem Werk "Sexualität und Wahrheit", nämlich sich die "Macht ohne Machthaber" und den "Sex ohne Gesetz" denken zu müssen, dienen als Leitfaden.

In diesen beiden Eckpunkten des Denkens erkennen wir Freuds "Schautrieb" - wir nennen es ein "es STRAHLT" und "Sprechtrieb" (es SPRICHT) wieder. Ausgestattet mit diesem einfachen Modell werden nunmehr sexualwissenschaftlichen Forschungen betrachtet und schließlich an Hand des Sadomasochismus auch das, was man Perversion nennt untersucht. Denn auch hier lassen sich ein SPRICHT (Sex ohne Gesetz) und STRAHLT (Macht ohne Machthaber) erkennen. Nur ist dabei die Liebe, um die es eigentlich gehen sollte, auf der Strecke geblieben. Auf einigen Seiten wird also der Versuch gewagt, direkt sexualwissenschaftlich zur Liebeschule Stellung zu nehmen (also nicht nur zu einer Sexualtechnik, was meistens blaß und künstlich klingt, sondern wirklich zu dem, was der Begriff Liebesschule beinhaltet). Letztlich gelingt es aber gerade dadurch wieder zur Psychoanalyse zurückzukehren, aber nicht mehr in ihr klassisches setting, sondern in eine neue Form. In dieser wird - wie bereits in früheren Veröffentlichungen gezeigt - ein Übungsverfahren beschrieben, in dem durch Meditation auf sogenannte FORMEL-WORTE, die exakt aus diesem SPRICHT / STRAHLT und den Formulierungen über die Liebe abgeleitet sind, wirkliche Liebesschule (und nicht nur Liebestechnik oder Liebeskunst)gelingen kann. Eine genaue Beschreibung der Praxis dieses Übungsverfahrens schließt das Buch ab.

 

Liebesschule, Dr. Günther von Hummel; bestellen:
Liebesschule, eine Lingusterie

Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen.

Albert Einstein

You are here: Home Literatur Liebes - Schule