Zum Glück lässt uns die Hölle nicht im Stich - sneak preview

ZUM GLÜCK LÄSST UNS DIE HÖLLE NICHT IM STICH,
ein wissenschaftlicher Roman und der Versuch einer Erotologie.


Es geht um die authentische (und daher anonymisierte) Geschichte eines erfolgreichen, intelligenten und souveränen Mannes, bei dessen Tod man zahlreiche Bilder, Filme und Kontakte aus dem Bereich "pornographischer" (wegen der Zweispältigkeit des Wortes in Anführungszeichen) Sexualität findet. Doch mitten in der "Hölle" . . .

Hier können Sie einen 'sneak preview' der ersten 30 Seiten des Buches (downloaden): Download PDF

Das Buch ist noch nicht im Handel erhältlich (Stand: 1.2.10). Für Vorabbestellungen bitte eine email an: gr(ad)gerd-riederer.de richten.

Sh. auch meinen Artikel zur Erotologie.

Aktuell, April 2010: Das Buch ist veröffentlicht, hier die Buchbeschreibung

In diesem Buch geht es um die authentische Geschichte eines älteren Mannes (Emerson G.- anonymisierter Name) , bei dessen Tod man in seinem PC und seinen Aufzeichnungen, Bildern und Filmen große Mengen sogenanntenZum Glück lässt uns die Hölle nicht im Stich "pornographischen Materials" gefunden hatte. Die Anführungszeichen sollen anzeigen, dass der Ausdruck Pornographie vielleicht nicht gerechtfertigt ist. Denn Gerd Riederer (Pseudonym), bei dem dieser Mann früher in psychoanalytischer Therapie war, wurde von dessen Frau beauftragt, dieses "Material" zu sichten und aufzuarbeiten.

Dabei zeigte sich, dass Emerson G. nicht nur ein Konsument all der gefundenen Bilder, Emails und Filme war, sondern sich ernsthaft auch damit auseinandergesetzt hat. Das Buch berichtet nunmehr in eindringlicher Weise dieses Schwanken hinsichtlich der Frage, ob es hier nur um Konsum von Pornographie ging oder auch um philosophische Erforschung. Zum Schluss finden sowohl der Autor als auch Enmerson G.s Frau aufschlußreiche Erklärungen, die tatsächlich den Wert einer wissenschaftlichen Arbeit (einer Erotologie) beanspruchen können.

Bezugsquelle: Zum Glück lässt uns die Hölle nicht im Stich: Ein wissenschaftlicher Roman und der Versuch einer Erotologiealt

 

Unser Leben beginnt zu enden, sobald wir beginnen, von den Sachen zu schweigen, die von Bedeutung sind.

Dr. Martin Luther King, Jr.

You are here: Home Natürliche Gesundheit Zum Glück lässt uns die Hölle nicht im Stich - sneak preview