Ultraschall - Echokardiographie - Sonografie

Die Echokardiographie auch Ultraschall genannt ist ein der bekanntesten und verbreitetsten Diagnoseverfahren von Herzerkrankungen. Sie arbeitet mit hochfrequenten Ultraschallwellen, die die verschiedenen Teile des Herzens (Vorderwand, Herzklappen, Hinterwand, Herzbeutel) und die Gefäße reflektieren. Über einen Monitor kann der Arzt die Aufnahmen verfolgen und diese aufzeichnen oder Ausdrucken. Abhängig davon, wo er den Schallkopf ansetzt, kann er das Herz, die großen Blutgefäße und ihre Funktionen aus verschiedenen Perspektiven betrachten.

Die Durchführung

Der Patient muss sich auf die linke Seite legen, damit das Herz unter den Rippen hervor kommt. Der Arzt richtet den Schallkopf gegen die verschiedenen Teile des Herzens aus und verfolgt während der Behandlung auf dem Monitor die Abbildungen. Ein Gel, das auf die Haut über dem Herzen aufgetragen wird, leitet die Ultraschallimpulse besser durch die Haut in das Innere der Brust. Ein spezieller Schallkopf wird in die Speiseröhre eingeführt um Informationen über die Vorhöfe des Herzens zu bekommen. Der Patient erhält davor ein Beruhigungsmittel.

Die Ergebnisse

Die Ultraschalluntersuchung deckt Veränderungen der Bewegung der Herzwand, der Pumpleistung, Verdickungen sowie Krankheiten des Herzbeutels oder Flüssigkeits-ansammlungen zwischen Herzbeutel und -muskel auf.

Die Risiken

Komplikationen gibt es sehr selten. Bei manchen Patienten können die Beruhigungsmittel, die vor der Untersuchung über die Speiseröhre verabreicht werden, Störungen der Herz-Kreislauf-Funktion auslösen.

Man ist nicht einsam, wenn man die Person mag, mit der man allein ist.

Wayne Dyer

You are here: Home Natürliche Gesundheit Ultraschall - Echokardiographie - Sonografie