Fragenkatalog zur Studie von Kulturen

Der im interkulturellen Milieu arbeitende Leiter kann sich mit der Beantwortung der anschließenden Fragen an die Inanspruchnahme von interkulturellen Skills näher rücken.

1. Welche verschiedenartigen Kulturen sind in ihren Gebieten vertreten?
2. Wird die festgestellte Bandbreite an vertretenen Kulturen organisiert, erkannt oder nicht beachtet?

3. Für den Sachverhalt, dass die Anlage der Skala an unähnlichen Kulturen nicht der Führung unterliegt:

welche Hindernisse bestehen für deren Beachtung?

4. Wenn kulturelle Gegensatze wissentlich geordnet werden?

Welche Problemstellungen entstammen ihnen?

Welche Vorteile ergäben sich aus ihnen?

Mit welchen Weisungn sind die Beschäftigter der divergenten Kulturen beauftragt?

Welcher Entscheidungsbedarf besteht?

Welcher Handlungsbedarf besteht?

In der Gesamtheit:

die Bedeutsamkeit der Bildung und des Arbeitseinsatzes von interkulturellen Skills multinational operierender Unternehmungen steht außer Frage.

Stets mehr Firmen beteiligen sich am Trend zur Mondialisierung. Der Lenker benötigt interkulturelle Skills, um effizient mit Vorgesetzten, Mitarbeitern, Kollegen (peers), ausländischen Dienststellen, NGO's (non-governmental organisations) und Verhandlungspartnern zu kooperieren.

Werte sind genauere Anzeichenen für das Benehmen einer Kulturgruppe. Sonstige Indikatoren sind Überzeugungen und Einstellungen, wenn auch nicht allesamt so spürbar aufzeigend, denn die Werte. Sonstige Hinweise, wie Religion, Ideologien und materielle Kultur sind wesentlich minder zuverlässig, sofern es um das Vorausberechnen von Handeln geht.

Das ausführliche Handeln einer Schicht, welches sowohl voraussagbare wie gleichfalls konsistent ist, bezeichnet man als Kultur. Selbige wird erlernt (acquired). Sie ist führend und bedarf der Abwägung mit anderen Einflussfaktoren auf menschliches Gerieren.

In der Inanspruchnahme interkultureller Skills liegt ein großes Erfolgspotenzial für die weltumspannende Unternehmung. Im gleichen Sinne denn der Schwierigkeitsgrad deren Applikation erhoben ist, das banale aufreihen einer interkulturellen Arbeitsgemeinschaft ist kein Sicherheitsgeber für die Erzielung synergetischer Effekte.

Demgegenüber birgt die Absage, interkulturelle Skills in der weltumspannenden Unternehmung zu realisieren, bei der zur Zeit progredienten Mondialisierung, Bedrohungen genauer gesagt unternehmerisches Risiko in sich.

Folge Deinen Träumen!

Unbekannt

You are here: Home Persönliches Wachstum Fragenkatalog zur Studie von Kulturen