Natürliche Gesundheit

Nicht wehtun! Fünf Tipps um Fehler beim Fitness zu vermeiden Teil II

(fortgesetzt von 'Nicht wehtun! Teil 1)

Täglich zu hartes Training ohne entsprechenden Pausen kann zur zumeist auftretenden Form von Sport- und Fitness-Verletzungen führen, nämlich zur Überbelastung - dies betrifft insbesondere, aber nicht nur, Sportler, die sich auf einen Marathonlauf vorbereiten (zu weit, zu schnell). Probleme die dabei speziell auftreten können sind: eingeklemmte Nerven, Belastungsbrüche (Stressfrakturen), Sehnenentzündungen (Tendinitis) und Schleimbeutelentzündungen (Bursitis).

Read more: Nicht wehtun! Fünf Tipps um Fehler beim Fitness zu vermeiden Teil II

Gesundheitstipps: Atmung III

(fortgesetzt von Atmung II)

Vorbereitung

Nehmen Sie sich täglich, außer Sonntags, eine halbe Stunde Zeit. In dieser Zeitspanne wechseln sich Tätigkeit mit Ruhe ab. Suchen Sie sich einen Platz der ruhig ist und wo Sie nicht unterbrochen werden. Ihre Umgebung sollte einigermaßen angenehm für Sie sein. Anfangs starten Sie mit ca. 5 bis 15 Minuten täglich, um dann die Anzahl an Einatmungen und Ausatmungen einer Sitzung auf 100 zu steigern. Gehen Sie zwischen den aktiven Teilen Ihrer Übung in sich, und ruhen.

Read more: Gesundheitstipps: Atmung III

Gesundheitstipps: Atmung II

(fortgesetzt von hier)

Tiefatmer

Mit dem Odem fing das Leben Adams an. Im ersten Buch Mose wird berichtet, dass Gott ihn zum Leben erweckte, indem Er ihm Odem einhauchte. Odem (später im Deutschen dann Atem) hat in seiner Bedeutung sowohl mit Geist als auch mit Seele zu tun. Viele Yogawege und spirituelle Pfade sahen und sehen noch heute den Atem - vgl. das sprachlich nahe "Atman" - als Mittler in der einen oder anderen Weise.

Read more: Gesundheitstipps: Atmung II

Gesundheitstipps: Atmung I

Atmung

Stellen Sie sich vor, Sie lebten in einer Welt in der den Menschen nicht beigebracht bekämen, wie sie zu atmen hätten. Was wenn die Regierung diese Sache übersehen würde, statt ihren Bürgern gegenüber Aufklärung über dieses lebenswichtige Thema zu leisten? Was wenn es keine Schulen gäbe, die die Atmung als wichtigen Bestandteil ihrer Lehre zur körperlichen Ertüchtigung anbieten würden?

Read more: Gesundheitstipps: Atmung I

Was ist Erotologie?

Die Psychoanalyse wird häufig auch als Erotologie bezeichnet, denn es gibt bei ihr kein eigentliches Objekt so wie die Natur- oder Geisteswissenschaften es haben. Sie ist einfach dem Eros verpflichtet, also der Liebe, dem Erotischen, kurz: allem was früher dem griechischen Gott Eros verbunden war. Dass wir heute eine Wissenschaft aus dem machen, was früher ein Gott war, ist eben moderne Selbstverständlichkeit.

Chaosliebe Der Monotheismus hat diesen Gott in zwei Aspekte aufgespalten, einen dunklen, der gleich zu Anfang von ihm abgefallen, in die Tiefe von Erde und Hölle abgestürzt ist, und einem hellen, der nur noch ‚caritas‘, verhimmlischte Liebe ist. Vor kurzen sagte ein hochrangiger christlicher Bischof: deus carítas est - er betonte das 'i' , so dass es so hölzern, so nüchtern klang, wie er es wohl verstand und wie wir es auch wohl assoziativ heraushören: der Gott ist nur noch eine caritative Einrichtung, ein Schirmherr der Kirche, der Aufsichtsratsvorsitzende des Glaubens.

Read more: Was ist Erotologie?

Don´t quit.

Origin Unknown

You are here: Home Natürliche Gesundheit