Hypertonie

Jeder zweite Deutsche stirbt an Herz-Kreislauferkrankung und die häufigste Ursache ist Bluthochdruck. Die Entwicklung der Bluthochdruck-Patienten ist besorgniserregend. Bereits 25% der Deutschen leiden an Hypertonie. Die steigenden Zahlen zeugen aber auch vom verbesserten Bewusstsein für diese Krankheit. Einerseits kontrollieren Ärzte deutlich häufiger und können dadurch Bluthochdruck öfter diagnostizieren als früher. Andererseits werden die Werte strenger angesetzt als früher. Vor 10 Jahren wurde 100 plus Lebensalter gerechnet. Mit anderen Worten mit zunehmendem Alter wurde höherer Blutdruck akzeptiert. Aber gerade mit steigendem Alter steigt auch das Risiko vor allem dann wenn Übergewicht hinzukommt.

Das gefährliche am Bluthochdruck ist, dass er oft keine Beschwerden verursacht und meistens zufällig diagnostiziert wird. Inzwischen hat der erhöhte Druck die Arterien krankhaft verändert und das Herz dauerhaft geschwächt. Somit steigt die Gefahr einen Schlaganfall zu erleiden.

Grundsätzlich sind Blutdruckschwankungen nichts Ungewöhnliches. Der Blutdruck steigt bei Anstrengung und sinkt in Ruhephasen ab. Der ideale Blutdruck liegt bei 120/80 mmHg*. Wenn dieser jedoch dauerhaft über 140/90 mmHg* bleibt sollte man von Hypertonie ausgehen.

*(mmHg steht für Millimeter auf der Quecksilbersäule des Messgeräts)

Ein glückliches Leben wird nicht in Dauer gemessen, sondern in Verwendung; manche haben lange aber wenig gelebt; kümmern Sie sich darum, solange sie inmitten dessen sind. Es liegt an Ihnen, nicht an der Anzahl an Jahren, ob Sie genug gelebt haben.

Michel de Montaigne

You are here: Home Natürliche Gesundheit Hypertonie