Beleihung, Market Making und Handelspapierdepot

Mangelnder Geldfluß trotz Market Making betrieben wird - Bei etliche Anteilscheinen platzieren Market Maker (Emittent oder ein Dritter) meist zwar während der kompletten Zeitspanne jeden Tag fortlaufend An- und Verkaufskurse.

Er ist hierzu jedoch keinesfalls definitiv verpflichtet. Deshalb kann mangelnder Geldfluß im Übrigen in Märkten mit Market Making auftreten. Es existiert als nächstes das Wagnis, das Papier nicht zu dem von Ihnen benötigten Zeitpunkt liquidieren zu können.

Mangelnde Liquidität dank der Ausformulierung des Handelspapiers oder der Geschäftsgebaren am Markt

Die Liquidität mag auch aus anderen Anlässen gehandicapt sein. Bei Handelspapieren, welche auf den Namen des Inhabers lauten, kann die Umschreibung zeitaufwändig sein. Die usancebedingten Erfüllungsintervalle vermögen etliche Wochen ergeben, so dass Ihnen, sobald Sie der Veräußerer der Wertpapiere sind, die Verkaufserlöse korrespondierend spät zufallen. Gelegentlich ist nach der Beschaffung von Wertpapieren ein kurzfristiger Sales nicht erreichbar. Haben Sie einen kurzfristigen Solvenzbedarf, so müssen Sie etwaig eine Zwischenfinanzierung organisieren - mit entsprechenden Kosten.

Psychologisches Marktrisiko

Auf die allgemeine Kursevolution an der Effektenbörse wirken vielmals paradoxe Kriterien ein: Kapricen, Ansichten und Hörensagen können eine bedeutsame Kursregression entfachen, obwohl sich die Profitlage und die Zukunftsmöglichkeiten der Organisationen bei weitem nicht abträglich verändert haben müssen. Das psychologische Marktrisiko wirkt sich namentlich auf Aktien aus.

Risiko bei darlehenfinanzierten Wertpapierkäufen

Die Beleihung Ihres Handelspapierdepots ist eine Möglichkeit, wie Sie als Geldgeber in Handelspapieren handlungsfähig und zahlungsfähig bleiben können. In Anlehnung an die Art des Papiers mag das Depot in voneinander abweichender Höhe beliehen werden. Bei fixverzinslich en Handelspapieren ist der Beleihungswert im Allgemeinen höher denn bei Aktien.

Dispofinanzierte, spekulativ e Engagements sollten, selbst sofern Sie sehr risikofreudig sind, einen gewissen Teil der Investition nicht überschreiten. Lediglich so bleibt zugesichert, dass Sie Papiere nicht in ein Börsentief hinein veräußern müssen, angesichts der Tatsache Sie das Geld benötigen oder die Börsengegebenheiten unsicher geworden sind.

The best things in life are free.

Origin Unknown

You are here: Home Fundgrube Beleihung, Market Making und Handelspapierdepot